27. 10 2022

Dos und Don’ts bei der Benutzung von Elektrofahrrädern im Regen

Können Sie mit Ihrem Elektrofahrrad auch im Regen fahren? Nun, die einfache Antwort ist ein großes Ja. Allerdings gibt es, wie überall auf der Welt, einige wichtige Regeln, die Sie beachten müssen, um Ihre Sicherheit während der Fahrt zu gewährleisten und Ärger zu vermeiden.

Lassen Sie den Akku und den Motor nicht in Wasser eintauchen

Dies ist wahrscheinlich der einzige große und wichtige Punkt, den Sie beim Fahren mit Ihrem E-Bike beachten müssen. Der Akku Ihres E-Bikes kann einen Kurzschluss erleiden, wenn Sie ihn für längere Zeit in Wasser eintauchen lassen.

Elektrofahrrad
Bewahren Sie das Elektrofahrrad an einem trockenen Ort auf

Genau wie bei anderen Fahrzeugen müssen Sie auch hier darauf achten, dass Sie möglichst nicht durch überschwemmtes Wasser fahren, insbesondere nicht durch schnell fließendes Wasser. Es ist auch empfehlenswert, Ihr eBike nicht lange im Freien der Witterung auszusetzen. Lagern Sie es am besten zu Hause an einem trockenen Ort.    

Seien Sie vorsichtig

Besonders vorsichtig zu sein, wo und wie Sie fahren, mag wie ein Selbstläufer klingen, aber es ist etwas, das man immer wieder wiederholen sollte. Wenn es regnet, können die Straßen schlechte Sicht haben, rutschiger sein und mehr unerwartete Objekte aufweisen. 

Wie viel Wasser verträgt ein E-Bike? Sind Motor und Akku wasserdicht?

Weitere Dinge, bei denen Sie besonders vorsichtig sein sollten, sind Ihre Geschwindigkeit, Bremsen, Winkel, tiefe Schlaglöcher und Pfützen, Metallspuren und weiße Linien. 

Verwenden Sie den richtigen Gang

Die richtige Ausrüstung unter nassen Bedingungen kann Ihre Fahrt zumindest wesentlich komfortabler machen. Im Extremfall kann die richtige Ausrüstung sogar Ihr Leben retten. Um genauer zu sein, benötigen Sie Sicherheitsausrüstung wie gut sichtbare Kleidung und Lichter. Auch ein Helm ist Pflicht.  Eine durchsichtige Schutzbrille ist ebenfalls empfehlenswert.    

Es ist auch ein großer Vorteil, den Reifendruck Ihres Elektrofahrrads zu senken, damit Sie bei Nässe eine bessere Traktion haben. Die Verwendung von Schutzblechen bei Nässe hilft Ihnen und Ihrem Fahrrad auch sauber zu bleiben. Wasserdichte Packtaschen griffbereit zu haben und ein paar Spar-Silikon- oder Ziplock-Taschen ist auch nützlich, um Ihre Wertsachen zu schützen. 

Reinigen Sie die Batteriepunkte und Ihr Fahrrad

Eine schnelle Reinigung Ihres Elektrofahrrads nach einer Fahrt im Regen dauert zwar nur einige Minuten, kann sich aber bei Ihren zukünftigen Service-Rechnungen auszahlen. 

Ein gutes Abwischen kann Ihr Fahrzeug reinigen und Ihnen helfen, Schäden zu erkennen. Es gibt jedoch noch ein paar Dinge, die Sie tun sollten, um einen großen Unterschied zu machen. 

Stellen Sie zum einen sicher, dass Sie den Antriebsstrang und die Kette neu schmieren und reinigen. Dies ist ein Muss, wenn Sie kein Durchrutschen oder knirschende Gänge mögen. Wenn Sie sich Sorgen machen, dass Schmutz in die Batteriegehäuse gelangt ist, können Sie die Batterie herausnehmen, sie mit einem sauberen, weichen Tuch abwischen und einen Kontaktreiniger verwenden, um alle Kontaktpunkte zu reinigen.

Nur weil es in Strömen regnet, heißt das nicht, dass Sie aufhören können, mit Ihrem Elektrofahrrad zu fahren. Das kann sogar sehr viel Spaß machen, vor allem, wenn Sie Ihr Elektrofahrrad dabei nicht beschädigen oder in einen Unfall verwickelt werden. 

Artikel aus der gleichen Kategorie: